2022

3. Stadtschützenfest der Stadt Arnsberg

Anbei zeigen wir einige Impressionen vom dritten Stadtschützenfest der Stadt Arnsberg. Nachdem Freitags die Jungschützen Ihren Stadtjungschützenkönig in Niedereimer ermittelt haben, wurde der zweite Tag in Bruchhausen mit dem Bürgermeisterempfang eröffnet.

Der spannende Wettkampf von 19 Königen der Stadt Arnsberg  wurde mit dem 99. Schuss entschieden. Neuer Stadtschützenkönig ist Detlef Strätgen vom Schützenverein Uentrop. 

Hoch lebe unser Stadtschützenkönig Detlef und seine Königin Britta. 

Endspurt zum Aufbau des Stadtschützenfest

Die fleißigen Helfer unserer Schützenbruderschaft bereiten in diesen Tagen unsere Schützenhalle, Vogelstange für das Stadtschützenfest vor. Anbei einige Impressionen. 

Festzug und Fahnen

Am 17. September findet das Stadtschützenfest in unserem Dorfe statt. Wir würden uns freuen, wenn die Anwohner an den Straßen zum Festzug am 17.09.2022 Ihre Schützenfahnen hissen. 

Vielen Lieben Dank.

Der kleine Festzug zum Stadtschützenfest 2022 wird um ca. 16.00 Uhr von der Schützenhalle zur Vogelstange gehen.

Schützenhalle – Lindenstraße – Rottlandstraße – Vogelstange 

Der große Festzug wird von der Vogelstange zur Schützenhalle gehen. 

Vogelstange – Rottlandstrasse – Lindenstraße – Klausenstraße – Bruchhausener Straße – Krellstraße – Schützenhalle

Stadtschützenfest 2022 – Pressemeldung

Vielen Dank an Ramona Eifert von der Stadt Arnsberg für den nachfolgenden Text!
 

3. Stadtschützenfest Arnsberg mit großem Programm am 16. und 17. September

 
Arnsberg. Endlich wieder Schützenfest! Eine erfolgreiche Saison nach zwei Jahren Corona-Pause neigt sich dem Ende zu – und zum besonderen Abschluss feiert Arnsberg das Stadtschützenfest! Der Countdown läuft: Am Freitag, 16. September und am Samstag, 17. September 2022, richten die Schützenbruderschaft St. Maria Magdalena Bruchhausen e.V. und die St. Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer e.V. gemeinsam das zweitägige Fest aus und freuen sich auf viele feierfreudige Gäste! Der Eintritt ist frei.
 
Knapp zwei Wochen vor dem großen Festwochenende haben die Ausrichter nun gemeinsam mit der Stadt Arnsberg und den Sponsoren der Sparkasse Arnsberg-Sundern, der Volksbank Sauerland und der Veltins-Brauerei sowie Goldschmiedin Catrin Petrikat nicht nur den Schützenvogel für Niedereimer und die Schützenente für Bruchhausen präsentiert, sondern auch die eigens angefertigte, neue Krone für die diesjährige Stadtschützenkönigin. Damit erhält nun auch die Königin erstmals eine gebührende Insignie – und die kann sich sehen lassen: Die Krone ist aus 925er Sterling-Silber gefertigt und wiegt 64 Gramm. Verziert ist sie mit 30 Zirkoniasteinen, die in Brillantschliff eingefasst wurden. Die Oeventroper Goldschmiedin Catrin Petrikat hat weit über 60 Stunden investiert, um die diesjährige Stadtschützenkönigin gebührend „zu krönen“. „Die Arbeit an der Krone hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht“, beschreibt Catrin Petrikat. Gesponsert wurde die Krone von der Sparkasse Arnsberg-Sundern.
 
„Nach zwei Jahren Corona-Pause ist das Schützenfestfeiern immer noch nicht selbstverständlich. Einfach schön ist das Gefühl, wieder gemeinsam Freude zu verbringen. Wir freuen uns sehr, mit dem Stadtschützenfest ein positives Zeichen in diesen Zeiten zu setzen, denn ganz wichtig ist: Es ist nicht nur ein Stadtschützenfest, sondern ein Stadtfest. Ein Fest für alle“, so Bürgermeister Ralf Paul Bittner. Weiter bedankte er sich bei allen, die das Stadtschützenfest ermöglichen. „Dafür richte ich den Bruderschaften den herzlichen Dank der Stadt aus. Das Ausrichten bedeutet einerseits mehr Arbeit, andererseits aber auch mehr gemeinsame Freude“, betont der Bürgermeister.
 
Hauptmann Oliver Glaremin von der St. Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer e.V. spricht ebenfalls dankende Worte: „Unser Dank richtet sich an die Stadt für die unkomplizierte Zusammenarbeit und ganz besonders auch an unsere Sponsoren, ohne deren finanzielle Unterstützung ein Fest in dieser Größenordnung nicht machbar wäre.“
Hauptmann Uwe Schulte von der Schützenbruderschaft St. Maria Magdalena Bruchhausen e.V. ergänzt: „Hervorheben möchte ich einmal die Zusammenarbeit der Schützen aus Niedereimer und Bruchhausen, die ganz hervorragend funktioniert hat!“
 
Auch die Sponsoren schauen einem tollen Festwochenende entgegen. Sebastian Mörchen von der Veltins-Brauerei freut sich „auf einen tollen Saison-Abschluss“ und Jörg Werdite von der Volksbank Sauerland findet es „wichtig und gut, dass das Fest die Vereine der Stadt zusammenführen wird.“ So sieht es auch Ernst-Michael Sittig von der Sparkasse Arnsberg-Sundern: „Wir brauchen solche Veranstaltungen, um das Lokalkolorit in der Stadt zu vereinen.“
 
Das Stadtschützenfest startet am Freitag, 16. September, in Niedereimer mit dem Fest für die Jungschützen. Nach dem Treffen um 16.30 Uhr auf der Friedrichshöhe wird um 18 Uhr an der Vogelstange der neue Stadtjungschützenkönig ermittelt, der den noch amtierenden Stadtjungschützenkönig Maxi Brings der St. Johannes Evangelist Schützenbruderschaft Holzen ablösen wird. Nach Rückmarsch und Proklamation wird ab ca. 20 Uhr mit MAD RICK DJ auf der Jungschützenparty der Abend gefeiert.
 
Weiter geht’s am folgenden Samstag, 17. September, in der Schützenhalle Bruchhausen. Der Tag startet um 13 Uhr mit dem traditionellen Bürgermeister-Empfang. Um 15.30 Uhr treffen sich die Vereine an der Vogelstange und empfangen den kleinen Festzug der Königspaare. Ab 16.30 Uhr wird der neue Stadtschützenkönig ermittelt. Anschließend steht nach Rückmarsch und Proklamation die große Schützenparty in der Schützenhalle mit der Band JUMP auf dem Programm.
 
40 Jahre nach der kommunalen Neugliederung wurde in 2015 das erste gesamtstädtische Fest der Arnsberger Schützen, das Arnsberger Stadtschützenfest, gefeiert. Im Rahmen der kommunalen Neugliederung entstand am 1. Januar 1975 die heutige Stadt Arnsberg durch den Zusammenschluss der Städte Arnsberg und Neheim-Hüsten und der Gemeinden Bachum, Breitenbruch, Bruchhausen (Ruhr), Herdringen, Holzen, Müschede, Niedereimer, Oeventrop, Rumbeck, Uentrop, Voßwinkel und Wennigloh.
 
Das Stadtschützenfest ist das erste stadtteilübergreifende Fest, das die Ortsteile mit ihren individuellen Geschichten, Traditionen und Identitäten, auf besondere Weise miteinander vereint und stärkt so das gesamtstädtische Bewusstsein.
Alle drei Jahre findet das Stadtschützenfest seitdem mit dem Kreis- und dem Bundesschützenfest statt. Coronabedingt konnte das ursprünglich für 2021 vorgesehene Fest nicht stattfinden. Da das Bundesschützenfest für 2022 abgesagt wurde, „nutzen“ die Ausrichter nun diese „Lücke“ und holen das Fest in diesem Jahr nach. Im regulären Turnus findet das 4. Stadtschützenfest dann bereits in 2024 statt.
Die Kette wurde ebenfalls von Catrin Petrikat erstellt und ist 330 Gramm schwer, besteht aus 925er Sterling-Silber und zeigt die traditionellen Wappen aller 15 Ortsteile sowie das neue Logo der Stadt Arnsberg. Als engagierte Goldschmiedin hat Catrin Petrikat die Wappen nicht nur eingraviert, sondern in rund 70-stündiger Arbeit im Halbrelief herausgearbeitet.
 
Das Material für die Kette wurde gesponsert von der Sparkasse Arnsberg-Sundern, die auch schon 1975 die neue Arnsberger Bürgermeisterkette gesponsert hat. Auch die Kette des Stadtjungschützenkönigs wurde von der Sparkasse Arnsberg-Sundern gesponsert.

Schützenfest 2022

Bierprobe 2022

Ein sonniger Abend in Bruchhausen. Die Schützenbrüder Schützenfrauen und Freunde der Schützenbruderschaft treffen sich zur Bierprobe im Schützenhof. 

Insgesamt wurden ca. 500l Bier verprobt. In den Gesichtern der Gäste konnte man ablesen, dass dieses kühlende Nass für unser Schützenfest ausgeschänkt werden kann. 🙂

Die Bierprobe wurde zum Anlass genommen einige Schützenbrüder für Ihre Arbeit im Vorstand zu Ehren. 

Hierzu zählen: Klaus Bänsch, Stefan Meinschäfer, Hans-Walter Dransfeld für 6 bzw. 10 Jahre aktive Vorstandsarbeit. 

Des weiteren wurden die Königsbänder für die Schützenfahne an die Könige der letzten Jahre übergeben. 

 

Glasbruch: 6 Gläser.

Kinderschützenfest 2022

Am 16 Juli haben wir unser Kinderschützenfest gefeiert. Bei sonnigem Wetter fanden sich Jung und alt im Schützenhof. nach kurzem Marsch aus der Schützenhalle trafen gab dem Hauptmann den Befehl „Wegtreten zum Königswerfen“. Eine große Anzahl von Mädchen uns Jungen rangen um die Königswürde.

Nach drei Durchgängen und wiederholtem Munitions sammeln, konnte Carla Figgen die Ente abwerfen. 

 Hoch lebe unsere neue Kinderkönigin „Carla Figgen“

Nach dem Vogelwerfen haben die Kinder im Schützenhof bei Spielen, Würstchen, und Waffeln einen schönen Nachmittag verbracht. 

Auch die Eltern, Onkels, Tanten Opas und Omas konnten diesen Nachmittag im Schatten der Bäume genießen. 


Vielen Dank an die Jungschützenkompanie Bruchhausen, die diesen Nachmittag organisiert haben. 

 

Vorbereitungen zum Schützenfest 2022

Die Vorbereitungen zum Schützenfest haben begonnen. Seit Tagen treffen sich die fleißigen Schützenbrüder, Vorstände, Jungschützen , um unsere schöne Schützenhalle auf Vordermann zu bringen. Die nächsten zwei Wochen finden sich jeden Abend ab 16.00 Uhr fleißige Helfer ein, damit wir nach langer zeit der Pause wieder Schützenfest feiern können.